Bezeichnungen und Apothekenpflicht homöopathischer Arzneimittel: mit den Christdemokraten 260 Jahre rückwärts?

„Irreführende lateinische Bezeichnungen für Homöopathika helfen Patienten nicht weiter“: so schrieb das Anti-Homöopathie-Netzwerk INH, ein Ableger des Skeptiker-Vereins GWUP, schon am 21. März 2016 in einem Artikel „Über Apothekenpflicht und lateinische...

Homöopathika brauchen keine diskriminierenden Verwirr-Hinweise

Medien und Politiker werden durch uns bekannte Netzwerke organisierter Homöopathie-Gegner regelmäßig mit „Informationen“ versorgt. Nun wurde die SPD Land Bremen zum Sprachrohr von Positionen, die keiner sachkundigen Prüfung standhalten. Homöopathische Arzneimittel...

Zukunftsfähigkeit braucht Arzneimittel-Vielfalt

„Mit Sorgen“ betrachtet die „Deutsche Apotheker Zeitung“ die aktuellen Entwicklungen im Bereich von Arzneimitteln der „Besonderen Therapierichtungen“, wie diese auf einer Dialog-Veranstaltung des Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) am 26.04.16...